Pressemitteilungen

Starke M&A-Aktivitäten verschaffen Mutares einen erfolgreichen Start in das Jahr 2022

  • Zwei neue Plattform-Akquisitionen im Segment Engineering & Technology unterzeichnet
  • Eine Add-on-Akquisition zur Stärkung des Segments Automotive & Mobility
  • Evaluierung des lukrativen Exit-Potenzials der Donges Group

München, 24. März 2022 – Die Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) ist mit bereits drei Akquisitionen in das Jahr 2022 gestartet und signalisiert damit eine weiterhin starke M&A-Aktivität. Mit Vallourec Bearing Tubes in Frankreich und ATI Sheffield in Großbritannien wird Mutares sein Segment Engineering & Technology mit zwei neuen Plattform-Akquisitionen stärken. Vallourec Bearing Tubes ist ein Hersteller von nahtlosen Präzisionsstahlrohren und erzielt einen Umsatz von ca. EUR 50 Mio. ATI Sheffield ist ein Anbieter von geschmiedeten und bearbeiteten Produkten und erwartet für 2022 einen Umsatz von ca. EUR 80 Mio. Beide Transaktionen werden voraussichtlich bis zum Ende des zweiten Quartals 2022 abgeschlossen sein.

Darüber hinaus hat Mutares die Übernahme von Sealynx International und deren Tochtergesellschaften in Frankreich von der GMD Group unterzeichnet. Das Unternehmen stellt Gummi- und thermoplastische Dichtungslösungen für Pkw und Nutzfahrzeuge her und wird erhebliche Umsatz- und Kostensynergien für die SFC Solutions Group schaffen. Durch diese Add-on-Akquisition wird die SFC Solutions Group zu einem wichtigen Anbieter von Dichtungslösungen für die Automobilindustrie in Europa, der eine komplementäre Kundenbasis mit einer breiten Produktpalette bedient. Die industrielle Präsenz wird ein wichtiger Hebel für die Wettbewerbsfähigkeit der SFC Solutions Group sein. Darüber hinaus werden die fusionierten Unternehmen auch hohe Synergien mit der LMS Group und ihrem Portfolio schaffen. Der Abschluss der Transaktion wird für das zweite Quartal 2022 erwartet.

Aufgrund der noch immer unvorhersehbaren Situation in der Ukraine hat Mutares seine Aktivitäten auf der Exit-Seite zunächst eingeschränkt. Mutares prüft jedoch weiterhin das Exit-Potenzial seines Portfolios, insbesondere für die Donges Group, einen der führenden europäischen Komplettanbieter von Stahlbrücken, Stahlkonstruktionen sowie Dach- und Fassadensystemen, einschließlich eines möglichen Börsengangs der Donges Group oder Teilen der Gruppe. Eine endgültige Entscheidung ist noch nicht getroffen worden und hängt von den Marktbedingungen sowie weiteren Faktoren ab. Die Donges Group ist seit November 2017 Teil der Mutares Group und umfasst die Marken Donges SteelTec, FDT, Kalzip, Nordec und Permasteelisa España. Während der Überprüfung konzentriert sich die Donges Group weiterhin auf die Umsetzung ihrer Strategie der Rentabilität und des Wachstums.

Insgesamt ist die Transaktionspipeline von Mutares extrem stark und vielversprechend. Das Mutares Team arbeitet derzeit an mehr als 40 Projekten mit einem kombinierten Umsatzvolumen von mehr als dem Doppelten des aktuellen Konzernumsatzes. Die dominierenden Branchen der betrachteten Projekte teilen sich auf die Segmente Automotive & Mobility sowie Engineering & Technology auf. Mutares sieht in den kommenden Monaten eine sehr hohe Dynamik auf der Transaktionsseite und bestätigt die offizielle Prognose von EUR 5 Mrd. Umsatz bis 2023 sowie das inoffizielle Ziel von einer Transaktion pro Monat. Trotz schwieriger politischer und sozialer Situationen zeigt sich das Geschäft robust und Chancen ergeben sich aus dem Vertrauen und der Erfolgsbilanz.

„Die Stärke unserer Pipeline und unsere Umsetzungsstärke im M&A-Team stimmen mich zuversichtlich, dass in diesem Jahr noch einiges mehr kommen wird, um unsere Wachstumsstory weiter zu beschleunigen und die Erwartungen zu übertreffen, insbesondere auch was das Thema Exits angeht. Ich erwarte, dass 2022 das nächste Rekordjahr in Bezug auf Wachstum und Profitabilität in der Geschichte von Mutares sein wird“, kommentiert Johannes Laumann, CIO von Mutares.