München, 15. Mai 2020 – Die Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) hat ihre Tochtergesellschaft KLANN Packaging GmbH nach langjähriger Portfoliozugehörigkeit an die Beteiligungsholding Accursia Capital GmbH veräußert. Die Transaktion ist Teil der eingeleiteten Neuausrichtung des Portfolios, in der insbesondere der Verkauf von umsatzmäßig kleineren Tochtergesellschaften geprüft wird. Über den positiven Kaufpreis der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

KLANN Packaging ist ein führender Hersteller von hochwertigen Promotions- und Verkaufsverpackungen aus bedrucktem Weißblech mit Sitz in Landshut. Die Gesellschaft wurde im Jahr 2011 als Carve-out von der HUBER Packaging Group übernommen und konnte nach erfolgreicher Restrukturierung als Qualitätsführer im Markt für hochwertige Verpackungslösungen aus Weißblech etabliert werden. Mit Accursia konnte ein geeigneter Partner gewonnen werden, der die geplante Strategie der geographischen Expansion und Produkterweiterung weiterverfolgt.

Johannes Laumann, CIO von Mutares, kommentiert: „Mit Accursia haben wir den optimalen Partner für KLANN Packaging gefunden, die uns in den Jahren der Portfoliozugehörigkeit sehr ans Herz gewachsen ist. Wir sind überzeugt, dass sich KLANN unter dem zukünftigen Eigentümer mit neuen organischen und anorganischen Wachstumsplänen hervorragend weiterentwickeln wird. Für Mutares ist diese Transaktion in schwierigem Marktumfeld ein großer Erfolg und ein weiterer Schritt in unserer Portfoliokonsolidierung.“

Martin Scheiblegger, CEO von Accursia Capital, sagt: „Wir sehen in KLANN Packaging ein durch Mutares gut strukturiertes Unternehmen, welches optimal für weiteres Wachstum aufgestellt ist. Durch eine gezielte langfristige Buy & Build-Strategie soll die neue Packaging-Sparte von Accursia in den nächsten Jahren signifikant weiterentwickelt werden. KLANN Packaging ist bereits das vierte Investment von Accursia in den letzten 6 Monaten. Diese Transaktion ist ein weiterer wichtiger Schritt in unserer nachhaltigen Wachstumsstrategie.“