mutares übernimmt STADA Production Ireland Ltd. („SPI“)

Die mutares AG, München, hat am 06. Februar 2012 die STADA Production Ireland Ltd. (SPI), einen Auftragsfertiger von Medikamenten mit Sitz in Clonmel/Irland, vom deutschen MDAX Unternehmen STADA Arzneimittel AG übernommen. SPI erzielte in 2011 mit der Herstellung und Verpackung von Tabletten und Kapseln einen Umsatz von ca. € 28 Millionen und beschäftigt ca. 180 Mitarbeiter.

SPI produziert seit 1984 in Clonmel Medikamente und verfügt über Lizenzen (FDA, EU GMP) für die Fertigung einer Vielzahl unterschiedlicher Arzneimittel, darunter auch Antibiotika, für den europäischen und den US-Markt. Der STADA Konzern verfolgt mit der Veräußerung von SPI eine Fokussierung seiner weltweiten Produktionskapazitäten. Im Rahmen von Lohnfertigungsverträgen wird SPI der STADA noch für eine Übergangszeit als Lieferant zur Verfügung stehen.

Dr. Axel Geuer, Vorstand und Gründer der mutares AG, sagt mit Blick auf die Zukunft des Unternehmens: „Mit einer Produktionskapazität von 1,6 Mio. Tabletten und Kapseln und einer Vielzahl unterschiedlicher Herstellungsverfahren und Verpackungstechniken ist SPI gut positioniert, um neue Kunden zu erschließen und das Geschäft weiter auszubauen. Wir freuen uns, diese Wachstumsstrategie zu begleiten.“

Über die STADA Arzneimittel AG:

Die STADA Arzneimittel AG ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Sitz in Bad Vilbel, Deutschland. Der Fokus des STADA-Geschäftsmodells liegt auf dem Gesundheitsmarkt. Im Zentrum der international ausgerichteten Geschäftsaktivitäten stehen dabei der Pharma- und insbesondere der Generika-Markt mit nachhaltigen Wachstumspotenzialen. Als einer der global führenden Generika-Hersteller hat STADA eine traditionell starke Präsenz in Europa und ist in Deutschland die klare Nummer 3. Im Geschäftsjahr 2010 erzielte STADA einen Konzernumsatz von 1.627,0 Mio. €, ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 268,8 Mio. € und einen Konzerngewinn von 68,4 Mio. €. Per 31.12.2010 beschäftigte STADA insgesamt 8.024 Mitarbeiter.

Unternehmensprofil der Mutares AG

Die Mutares AG, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Konzernteile mit Sitz in Europa, die im Rahmen einer Neupositionierung veräußert werden und ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen. Mutares unterstützt und entwickelt seine Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum des Portfoliounternehmens eine signifikante Wertsteigerung zu erreichen. Im Geschäftsjahr 2018 haben die Beteiligungen der Mutares einen konsolidierten Umsatz von EUR 865 Mio. erwirtschaftet und über 4.700 Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Die Aktien der Mutares AG werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel „MUX“ (ISIN: DE000A2NB650) gehandelt.