• Größte Transaktion in der Geschichte von Mutares stärkt erfolgreichen Wachstumskurs
  • Zielunternehmen mit mehr als EUR 600 Mio. Umsatz
  • Hersteller und Vertreiber von Heimwerkerprodukten

 

München/Paris, 1. Juni 2021 – Die Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) hat die Übernahme der Lapeyre SAS und ihrer Tochtergesellschaften von Saint-Gobain erfolgreich abgeschlossen. Lapeyre SAS ist ein Hersteller und Vertreiber von Heimwerkerprodukten auf dem französischen Markt.

Die Akquisition markiert die größte Transaktion in der Geschichte von Mutares mit einem Umsatz von über EUR 600 Mio. Lapeyre wird als neue Plattforminvestition das Segment Goods & Services stärken. Das Unternehmen produziert und vertreibt Heimwerkerprodukte für den Außen- und Innenbereich, wie Fenster, Türen, Küchen und Badmöbel. Das Unternehmen betreibt zehn Fabriken und beliefert ein umfangreiches Netzwerk von 131 Geschäften in Frankreich. Diese traditionsreiche Marke ist auf dem französischen Markt sehr bekannt und wird täglich von den 3.400 Mitarbeitern beworben.

Das vertikal integrierte Modell des Unternehmens von der Produktion bis zum Vertrieb ermöglicht Innovation, Wettbewerbsfähigkeit und die schnelle Einführung neuer Produkte auf dem Markt. Mit Marc Ténart, als neu ernannten Geschäftsführer der Gruppe, wird Lapeyre seine fundamentalen Stärken nutzen und seine Produktpalette und sein Netzwerk profitabel entwickeln. Er kommentiert: „Lapeyre ist ein bedeutender Akteur in der Heimwerkerbranche, der im Laufe der Jahre ein einzigartiges Know-how in der Herstellung und Vermarktung von Heimwerkerprodukten entwickelt hat. Mit all seinen Mitarbeitern teilen wir einen gemeinsamen Wunsch: Lapeyre wiederzubeleben und neue Entwicklungsperspektiven in einem widerstandsfähigen Markt zu definieren.“

„Für Mutares stellt diese Transaktion einen großen Fortschritt von Mutares France dar. Sie ist zudem ein weiterer Beleg für unsere Fähigkeit, größere Deals abzuwickeln und ein vertrauenswürdiger Partner für große Konzerne wie Saint-Gobain zu sein. Wir sind zuversichtlich, nun die notwendigen Maßnahmen für den künftigen Erfolg von Lapeyre umzusetzen“, kommentiert Johannes Laumann, CIO von Mutares.