• Neue Plattform-Akquisition für das Segment Automotive & Mobility mit signifikanten Synergiepotenzialen für die Elastomer Group
  • Führender Lieferant von Gummi Fluid-Transfer-Systemen (FTS) für die Automobil- und Spezialindustrie in Polen, Italien, Spanien und Indien mit einem Umsatz von ca. EUR 180 Millionen im Jahr 2019
  • Grenzüberschreitende Transaktion durch gemeinsamen Teamansatz der Mutares-Büros in Deutschland und Italien

München, 8. Mai, 2020 – Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) und Cooper Standard (ISIN: US21676P1030) haben eine Vereinbarung über die Übernahme bestimmter Aktivitäten von Cooper Standard in Polen, Italien, Spanien und Indien mit rund 2.500 Mitarbeitern unterzeichnet. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden und wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2020 abgeschlossen.

 Der Transaktionsumfang in Europa besteht aus Werken für Gummi Fluid-Transfer-Systeme in Polen und Spanien, die große, weltweit führende Automobilhersteller beliefern. Das italienische Werk dient auch als Hersteller und Rohstofflieferant (Verbundstoffe) von Spezialdichtungsprodukten für die europäischen Werke.

Das indische Tochterunternehmen ist ein Schlüssellieferant für Dichtungslösungen sowie Kraftstoff- und Bremsleitungssysteme für die Automobilindustrie mit sieben Produktionsstätten. Die Kombination dieser Gruppe mit den bestehenden Portfoliounternehmen von Mutares ermöglicht es der Elastomer Solutions Group, erhebliche Synergien in allen Geschäftsbereichen freizusetzen.

„Die geplante Transaktion unterstreicht die Kompetenz von Mutares in den Bereichen Automotive, Carve-out-Transaktionen und Turnaround. Die Übernahme stärkt das Automotive-Segment der Mutares und bietet der Elastomer Solutions Group erhebliches Synergiepotenzial. Das wird beiden Unternehmen helfen, die Bereiche Vertrieb, operatives Geschäft und Verwaltung zu optimieren, und auch Cooper Standard profitiert davon“, sagt Johannes Laumann CIO von Mutares.