Mutares mit rekordverdächtigen Transaktionsaktivitäten im ersten Halbjahr

  • Fünf Transaktionen legen Basis für künftiges Wachstum und Shareholder Value
  • Drei (Teil-) Exits unterstreichen Dealstärke
  • Erfolgreich platzierte Anleihe in Höhe von EUR 50 Mio. bietet Spielraum für weitere wertsteigernde Investments

München, 16. Juli 2020 – Die Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) hat ein erfolg- und transaktionsreiches erstes Halbjahr hinter sich. Dem Private-Equity-Investor ist es trotz eines durch die COVID-19-Pandemie herausfordernden Marktumfelds gelungen, die hohe Transaktionsaktivität aus dem Vorjahr weiter zu beschleunigen; er befindet sich damit gemessen an der Transaktionszahl im europäischen Spitzenfeld der Private-Equity-Liga. Im weiteren Jahresverlauf erwartet Mutares anhaltend rege Transaktionsaktivitäten auf Kauf- und Verkaufsseite.

Gleich zum Jahresauftakt platzierte Mutares erfolgreich eine vorrangig besicherte Anleihe in Höhe von EUR 50 Mio. Die Anleihe, die mit einem EURIBOR-Floor von 0 % zuzüglich einer Marge von 600 Basispunkten verzinst und an den Börsen in Oslo und Frankfurt gehandelt wird, stellt die Finanzierung des weiteren anorganischen Wachstums des Portfolios sowie wertsteigernder Investitionen sicher.

Mit insgesamt fünf erfolgreichen Transaktionen auf der Kauf- und drei Transaktionen auf der Verkaufsseite hat Mutares einen weiteren Umsatzanstieg von über EUR 600 Mio. im Vergleich zum annualisierten Vorjahr erzielt und bei den Teilexits BEXity CZ und Rothemühle Polen die selbstgesteckten Ziele von 7-10x ROIC übertroffen.

Trotz der Unwägbarkeiten des ersten Halbjahres und eines ungewissen Ausblicks strebt die Gesellschaft ein weiteres Rekordjahr an: „Ich bin mir sicher, dass wir im zweiten Halbjahr weiter erfolgreich sein werden und überdurchschnittliche Dealfähigkeit zeigen werden. Die nach dem Stichtag 30. Juni vereinbarte und in diesem Jahr bereits sechste Übernahme der schwedischen und finnischen Aktivitäten von NCC zeigt, dass wir unseren Versprechungen Taten folgen lassen und die aktuellen Zeiten unserem Geschäftsmodell einmalige Chancen bieten. Diese werden wir nutzen, um unsere selbstgesteckten Wachstums-, Dividenden- und Renditeziele zu erreichen“, sagt Johannes Laumann, CIO von Mutares.

Im Juni veröffentlichte Mutares eine fortentwickelte Kommunikationsstrategie, die ihren Fokus auf Transparenz mit klaren Kennzahlen legt. Neben dem steigenden Umsatz im Konzern und der Holding, strebt Mutares ein Multiple auf das eingesetzte Kapital (ROIC) von mindestens 7–10 an. Beide Komponenten tragen dazu bei, dass die Gesellschaft eine Spitzenposition in der Dividendenrendite einnimmt und auch in Zukunft maximalen Shareholder Value schafft.

Abschließend kommentiert nochmals CIO Johannes Laumann: „Mein Dank und der des gesamten Vorstands gilt hier vor allem unseren Mitarbeitern, die auch in der schwierigen Zeit vollen Einsatz gebracht haben.“

 

Unternehmensprofil der Mutares SE & Co. KGaA

Die Mutares SE & Co. KGaA, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Konzernteile mit Sitz in Europa, die im Rahmen einer Neupositionierung veräußert werden und ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen. Mutares unterstützt und entwickelt ihre Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum des Portfoliounternehmens eine signifikante Wertsteigerung zu erreichen. Im Geschäftsjahr 2019 hat Mutares einen konsolidierten Umsatz von EUR 1.016 Mio. erwirtschaftet und über 6.500 Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Die Aktien der Mutares SE & Co. KGaA werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel “MUX” (ISIN: DE000A2NB650) gehandelt.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Mutares SE & Co. KGaA
Investor Relations
Tel. +49 89 9292 7760
Email: ir@mutares.com
www.mutares.com

 

Ansprechpartner Presse
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 125 09 03 33
Email: sh@crossalliance.de
www.crossalliance.de