Mutares kompensiert alle Mitarbeiter Flüge aus 2019

Nachhaltiges Wirtschaften ist fester Bestandteil unseres unternehmerischen Handelns. Dabei ist es unser Ziel, eine Balance zwischen den Interessen aller Anspruchsgruppen unter Berücksichtigung von umweltspezifischen Themen herzustellen. Grüne Technologien, ressourcenschonende Produktionsweisen und Energie aus erneuerbaren Quellen sind der Schlüssel zu einem ganzheitlichen Ansatz. Um insbesondere die CO₂-Belastung aus notwendigen Flugreisen möglichst klimafreundlich zu kompensieren, kooperiert Mutares mit der Klimaschutzorganisation atmosfair. Den Klimaschutzbeitrag, den Mutares für Flugreisen entrichtet, wird von atmosfair zum Ausbau erneuerbarer Energien – speziell in Entwicklungsländern – eingesetzt. Auf diese Weise wird CO₂ eingespart, welches an anderer Stelle durch fossile Energieträger entstanden wäre.

 

Mehr Informationen zu atmosfair und den Klimaschutzprojekten finden Sie unter: https://www.atmosfair.de/de/

Unternehmensprofil der Mutares SE & Co. KGaA

Die Mutares SE & Co. KGaA, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Konzernteile mit Sitz in Europa, die im Rahmen einer Neupositionierung veräußert werden und ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen. Mutares unterstützt und entwickelt ihre Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum des Portfoliounternehmens eine signifikante Wertsteigerung zu erreichen. Im Geschäftsjahr 2018 haben die Beteiligungen der Mutares einen konsolidierten Umsatz von EUR 865 Mio. erwirtschaftet und über 4.700 Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Die Aktien der Mutares SE & Co. KGaA werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel „MUX“ (ISIN: DE000A2NB650) gehandelt.