Mutares Italy mit erster Transaktion als Add-on-Akquisition für die Balcke-Dürr Gruppe

Die Balcke-Dürr Gruppe, ein Tochterunternehmen des Mutares Konzerns (ISIN: DE000A0SMSH2) unterzeichnet einen Vertrag über den Kauf des Geschäftsbereichs Heat Transfer Products (HTP) der STF („STF“).

Die Mutares-Tochter Balcke-Dürr Gruppe unterzeichnet einen Vertrag über den Kauf des Geschäftsbereichs Heat Transfer Products (HTP) der STF („STF“).

  • Die strategische Add-On-Akquisition erweitert Produktpalette und Engineering-Know-how
  • Dies führt zu einer Erhöhung des Marktanteils im konventionellen und nuklearen Bereich
  • Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung der Restrukturierungsvereinbarung durch das Gericht Mailand gemäß Artikel 182-bis des Insolvenzgesetzes. Das Closing wird für Juni 2018 erwartet.

Balcke-Dürr, ein Produzent und Serviceanbieter von Komponenten zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Emissionsreduzierung für den Energiesektor und die chemische Industrie, erwirbt von der Familie Trifone die HTP-Sparte von STF. Die Gesellschaft ist einer der führenden Anbieter Italiens von technischen Lösungen für die konventionelle und nukleare Energiewirtschaft. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Magenta bei Mailand und ist einer der renommiertesten Namen der Branche mit führenden Kunden weltweit.

Die Akquisition generiert erhebliche Synergieeffekte in Konstruktion und Vertrieb. Die Verbreiterung des Produktportfolios und der verbesserte Marktzugang führen zu einer Steigerung des Umsatzpotenzials. Die ausgegliederte Division von STF beinhaltet ein Engineering- und Fertigungszentrum in Italien sowie einen Vertriebs- und Servicestandort in Frankreich.

Die Balcke-Dürr Gruppe gehört seit Dezember 2016 zum Mutares Konzern und konzentriert sich nach dem erfolgreich umgesetzten Turnaround-Plan im Jahr 2017 nun auf eine Wachstumsstrategie. Nach Erwerb der Donges SteelTec GmbH ist STF die zweite Add-on-Akquisition innerhalb von drei Monaten. Dies ist gleichzeitig die erste Transaktion von Mutares Italien, die im Juni 2017 ihr Büro in Mailand eröffnet hat.

Wolf Cornelius, Geschäftsführer der Balcke-Dürr Gruppe: „Wir freuen uns sehr über die Übernahme von STF. Die Balcke-Dürr Gruppe erhält durch die Übernahme zusätzliches Produkt- und Markt-Know-how und stärkt damit ihre Position in der Branche. Darüber hinaus sind wir zuversichtlich, dass STF auch von den erheblichen Synergieeffekten dieser Add-on-Akquisition profitieren wird und somit in der Lage sein wird, die größere geografische Präsenz für den Vertrieb seiner hochwertigen Komponenten zu nutzen.“

Roberto Trifone, CEO von STF: „Die Übernahme von STF durch Balcke-Dürr ist natürlich ein Wendepunkt und markiert das Ende von 81 Jahren als erfolgreiches Familienunternehmen. Wir sind zuversichtlich, mit der Balcke-Dürr-Gruppe den perfekten Eigentümer für die Gesellschaft gefunden zu haben. Das kombinierte Unternehmen wird in der Lage sein, den Markt effizienter zu bedienen.“

Unternehmensprofil der Mutares AG

Die Mutares AG, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Konzernteile, die im Rahmen einer Neupositionierung veräußert werden und ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen. Mutares unterstützt und entwickelt seine Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum des Portfoliounternehmens eine signifikante Wertsteigerung zu erreichen. Die Aktien der Mutares AG werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel „MUX“ (ISIN: DE000A0SMSH2) gehandelt.