11 % – wer bietet mehr?

Die Beteiligungsgesellschaft Mutares hat 2019 ihr Portfolio deutlich ausgebaut.

Heiße Wette – heiße Dividende
Das Vorstandsteam von Mutares hat in der Vergangenheit
bewiesen, wie man Problemfirmen wieder
flottbekommt. Viele Beteiligungen wurden mit
hohem Profit wieder verkauft. 2017 lag der Umsatz
bei 899 Millionen Euro. 1,10 Milliarden Euro sollen
es im laufenden Jahr werden. 2020 sind 1,40
Milliarden Euro geplant. 2019 soll der Gewinn pro
Aktie bei 1,04 Euro liegen. 2021 plant DER AKTIONÄR mit 1,25 Euro pro Anteilsschein.
Mit Donges hat Mutares einen neuen europäischen
Player geformt. Die STS Group notiert weit
unter Wert. Hinzu kommen elf weitere Beteiligungen,
die im Mutares-Portfolio schlummern.
Spannende Tunraround-Wette mit sportlicher
Dividendenrendite!

Hier gehts zum gesamten Artikel: Mutares_DERAKTIONAER_2019-43