Das Geschäftsjahr 2013 war mit einem deutlichen Wachstum in Umsatz und Ergebnis erneut ein Rekordjahr für mutares. Die Grundlagen dafür waren insbesondere die erfolgreiche operative Weiterentwicklung des Portfolios sowie der größte und profitabelste Verkauf einer Beteiligung in der Unternehmensgeschichte. Davon sollen die Aktionäre durch den Vorschlag zur Ausschüttung einer Dividende von 10,00 EUR je Aktie profitieren. mutares hielt zum 31.12.2013 neun Beteiligungen in Europa mit nahezu 2.700 Mitarbeitern.

Der Umsatz im Konzern stieg im Geschäftsjahr 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 15% von 301,2 Mio. EUR auf 347,0 Mio. EUR an. Im Ergebnis der mutares AG spiegelt sich der erfolgreiche Verkauf der HIB-Gruppe, der größte und profitabelste Verkauf in der Unternehmensgeschichte, sehr deutlich wider. Das Jahresergebnis der mutares AG stieg von 4,1 Mio. EUR auf 26,6 Mio. EUR und die Nettokassenposition von 1,7 Mio. EUR auf 24,6 Mio. EUR. Der Verkaufserlös und die daraus verfügbare hohe Liquidität stellen die Basis für die vorgeschlagene Dividende in Höhe von 10,00 EUR dar.

Aufgrund des derzeitigen Portfolios und des gut angelaufenen Geschäftsjahres mit vielen Opportunitäten strebt mutares mittelfristig ein Wachstum des Umsatzes auf 1,8 Mrd. EUR an. Diese geplante Entwicklung erfordert eine Verbreiterung der Kapitalbasis. Um hierfür frühzeitig die Weichen zu stellen, wird derzeit ein Wechsel in den Entry-Standard der Frankfurter Wertpapierbörse und die Erhöhung des Streubesitzes vorbereitet.