• Achte Akquisition für Mutares im laufenden Jahr
  • Zielgesellschaften mit insgesamt rund EUR 50 Mio. Umsatz im Bereich Kühltanks und Stalleinrichtungen
  • Stärkung des Segments Engineering & Technology durch eine neue Plattform
  • Abschluss der Transaktion in Q4 2020 erwartet

 

München, 04. November 2020 – Die Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) und die GEA Group Aktiengesellschaft (ISIN: DE0006602006) haben eine Vereinbarung über den Erwerb von GEA Farm Technologies Japy SAS und Royal De Boer Stalinrichtingen B.V. mit Produktionsstandorten in Frankreich und den Niederlanden und insgesamt rund 230 Mitarbeitern unterzeichnet. Der Abschluss der Transaktion (Closing) wird bis Ende Dezember 2020 erwartet.

GEA Farm Technologies Japy SAS hat ihren Hauptsitz in Dijon, Frankreich und ist ein führender Hersteller von Milchkühltanks in Europa. Die Produkte variieren in Größe, Aufbau und Anwendung. Dabei werden Kühltanks für kleinere Milchviehbetriebe und Gesamtlösungen mit zusätzlichen Optionen und Komponenten für größere Betriebe angeboten. Im Jahr 2019 erzielte die Firma einen Umsatz von ca. EUR 20 Mio.

Royal De Boer Stalinrichtingen B.V. ist ein führender Hersteller von Stalleinrichtungen mit Sitz in Leeuwarden, Niederlande, und ergänzt das Produktportfolio auf dem Markt für Milchviehhaltung. Das Produktportfolio umfasst Futterzäune, Liegeboxen, Lüftungsanlagen und Gülletechnik. Das Unternehmen mit seinen rund 115 Mitarbeitern erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund EUR 30 Mio.

Beide Gesellschaften bleiben in ihren Einheiten bestehen und werden unter einer neu geschaffenen Zwischenholding der Mutares angesiedelt. Auf diese Weise lässt sich das signifikante Synergiepotenzial der Transaktion effizient und wertsteigernd heben. Konsequent nutzt Mutares ihrer Buy-and-Build-Strategie folgend die Chancen in einem sich deutlich erholenden Beteiligungsmarkt. Dies dokumentiert der Erwerb von Japy SAS und Royal De Boer eindrucksvoll. Für Mutares handelt es sich bereits um die achte Akquisition im laufenden Jahr. Die Transaktion stärkt die gute Marktposition von Mutares, unterstreicht die hohe Effizienz ihrer Prozesse und ihren Anspruch, ein geschätzter Partner des deutschen Mittelstands zu sein.