Die mutares AG, München, hat heute die Fertigungstechnik Weißenfels GmbH (FTW) von der Römheld Unternehmensgruppe, Laubach, übernommen. FTW entwickelt, produziert und vertreibt NC-Rundtischsysteme und Teilgeräte für die Werkzeugmaschinenindustrie und beschäftigt 90 Mitarbeiter am Standort Weißenfels bei Leipzig. Die Römheld Gruppe trennt sich im Zuge der Transaktion von einem nicht mehr zum Kerngeschäft gehörenden Bereich.

Zu den Kunden der FTW gehören die führenden Werkzeugmaschinenhersteller, deren Anlagen unter Einsatz der FTW-Komponenten für die effiziente Mehrachsbearbeitung komplexer Werkstücke genutzt werden. Als Entwicklungspartner legt das Team von FTW besonderen Wert darauf, ganzheitliche Lösungen anzubieten, die flexibel in die Steuerungen und Fertigungsprozesse der Maschinen der Kunden integriert werden können. [Dr. Axel Geuer](http://www.mutares.de/unternehmen/vorstand/dr-axel-geuer/de/), Vorstand und Gründer der mutares AG, sagt mit Blick auf die künftige Entwicklung des Unternehmens: „Mit der breiten Erfahrung in der Direktantriebstechnik ist FTW sehr gut positioniert, um zukünftig von einem sich wieder belebenden Werkzeugmaschinenmarkt zu profitieren. Die mutares AG freut sich über den erfolgreichen Vertragsabschluss mit der Römheld Gruppe.“