mutares AG – Kapitalerhöhung beschlossen

Die mutares AG (ISIN: DE000A0SMSH2) beschließt eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht über bis zu 311.962 neue Aktien.

Der Vorstand der mutares AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit EUR 2.027.760,00 durch Nutzung des genehmigtem Kapitals (2011/I) um bis zu EUR 311.962,00 auf bis zu EUR 2.339.722,00 durch Ausgabe von bis zu 311.962 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie (die „Neuen Aktien“) gegen Bareinlagen zu erhöhen. Die Neuen Aktien sind vom 01. Januar 2014 an gewinnberechtigt. Die Neuen Aktien sollen von der Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA, Frankfurt am Main, mit der Verpflichtung übernommen werden, sie den Aktionären der mutares AG zu einem noch festzulegenden Bezugspreis im Wege eines mittelbaren Bezugsrechts im Verhältnis 13:2 anzubieten, das heißt, jeweils 13 bestehende Aktien der Gesellschaft berechtigen zum Bezug von zwei Neuen Aktien.

Der Emissionserlös soll dem weiteren Wachstum der mutares AG dienen. Insbesondere sollen bestehenden Portfoliounternehmen nach Abschluss der Restrukturierungsphase Mittel zur Wachstumsfinanzierung zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus sieht die Gesellschaft im aktuellen Marktumfeld zahlreiche attraktive Akquisitionskandidaten zur Vergrößerung des Beteiligungsportfolios.

Das bisherige Grundkapital und die neuen Aktien sollen zum Handel im Open Market (Entry Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden. Neue Aktien, die zum Ablauf des Bezugsangebots nicht aufgrund des Bezugsangebots bezogen wurden, werden im Rahmen einer Privatplatzierung ausgewählten Investoren in der Bundesrepublik Deutschland und in ausgewählten anderen Jurisdiktionen außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika nach Maßgabe von Regulation S des U.S. Securities Act 1933 in der jeweils gültigen Fassung sowie außerhalb von Kanada, Japan und Australien zum Erwerb angeboten. Der Platzierungspreis entspricht mindestens dem Bezugspreis.

Nach der Kapitalerhöhung soll bei vollständiger Platzierung ein Free Float von nahezu 40% erreicht werden.

Unternehmensprofil der Mutares AG

Die Mutares AG, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Konzernteile mit Sitz in Europa, die im Rahmen einer Neupositionierung veräußert werden und ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen. Mutares unterstützt und entwickelt seine Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum des Portfoliounternehmens eine signifikante Wertsteigerung zu erreichen. Im Geschäftsjahr 2018 haben die Beteiligungen der Mutares einen konsolidierten Umsatz von EUR 865 Mio. erwirtschaftet und über 4.700 Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Die Aktien der Mutares AG werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel „MUX“ (ISIN: DE000A2NB650) gehandelt.