Hauptversammlung 2018 beschließt Dividende von EUR 1,00 je Aktie

Die Aktionäre der Mutares AG (ISIN: DE000A0SMSH2) sind auf der ordentlichen Hauptversammlung den Vorschlägen von Vorstand und Aufsichtsrat gefolgt und haben unter anderem eine Dividende in Höhe von EUR 1,00, die Erweiterung des Aufsichtsrates auf fünf Mitglieder sowie die Umstellung auf Namensaktien beschlossen.

  • Ausschüttung einer Dividende von EUR 1,00 beschlossen
  • Aufsichtsratserweiterung von drei auf fünf Mitglieder beschlossen
  • Umstellung auf Namensaktien beschlossen
  • Deloitte als Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2018 bestätigt

München, 20. Juli 2018 Die Aktionäre der Mutares AG sind auf der ordentlichen Hauptversammlung, die heute in München stattfand, einstimmig dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat gefolgt und haben eine Dividende in Höhe von EUR 1,00 (Vorjahr: EUR 0,35) für das abgelaufene Geschäftsjahr beschlossen. Damit werden insgesamt rund EUR 15,3 Mio. ausgeschüttet. Die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats wurden zudem für das Geschäftsjahr 2017 bei einer Präsenz von 53,68 % von den Aktionären entlastet. Die Hauptversammlung hat die Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, als Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2018 bestätigt.

Auf der Agenda der Hauptversammlung standen darüber hinaus die Neuwahl und Erweiterung des Aufsichtsrats der Gesellschaft von drei auf fünf Mitglieder. Die bisherigen Mitglieder des Aufsichtsrates, Herr Prof. Dr. Micha Bloching, Herr Dr. Ulrich Hauck sowie Herr Volker Rofalski wurden für je eine volle weitere Amtszeit wiedergewählt. Die Aktionäre wählten zudem Herrn Dr. Lothar Koniarski, Geschäftsführer der Elber GmbH, sowie Herrn Dr. Axel Müller, Management Consultant, in den Aufsichtsrat.

Des Weiteren haben die Aktionäre die Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien beschlossen. Mit der Umstellung möchte die Mutares AG eine direktere Kommunikation mit den Aktionären ermöglichen und eine höhere Transparenz der Aktionärsstruktur erreichen. Die Umstellung wird in den nächsten Monaten umgesetzt.

Der Vorstand kommentierte ausführlich in seiner Präsentation die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2017 sowie die erfreuliche Umsatzentwicklung im ersten Quartal 2018 und blickt hinsichtlich der erwarteten Fortschritte bei den Mutares-Beteiligungen sowie der attraktiven Transaktionspipeline zuversichtlich auf das laufende Geschäftsjahr.

„Im Jahr 2018 feiern wir unser zehnjähriges Bestehen. Das bedeutet zehn Jahre Wachstum, Schaffung nachhaltiger Werte und engagiertes Unternehmertum. Mutares ist mit einer Beteiligung in Frankreich mit EUR 3 Mio. Umsatz gestartet, heute umfasst unser Portfolio elf Beteiligungen, die rund EUR 900 Mio. Umsatz erlösen. Auf dieses Wachstum können wir stolz sein. Das 10-jährige Jubiläum markiert einen Meilenstein und Start für die weitere erfolgreiche Entwicklung von Mutares“, kommentiert Robin Laik, CEO der Mutares AG, die diesjährige Hauptversammlung.

Unternehmensprofil der Mutares AG

Die Mutares AG, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Konzernteile mit Sitz in Europa, die im Rahmen einer Neupositionierung veräußert werden und ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen. Mutares unterstützt und entwickelt seine Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum des Portfoliounternehmens eine signifikante Wertsteigerung zu erreichen. Im Geschäftsjahr 2018 haben die Beteiligungen der Mutares einen konsolidierten Umsatz von EUR 865 Mio. erwirtschaftet und über 4.700 Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Die Aktien der Mutares AG werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel „MUX“ (ISIN: DE000A2NB650) gehandelt.