Erfolgreicher Geschäftsverlauf der mutares AG

Die mutares AG ist erfolgreich in das Jahr 2012 gestartet. So konnten die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2011/2012 mit einem deutlichen Umsatzwachstum abgeschlossen werden. Grundlage hierfür waren die fortschreitenden Sanierungserfolge in den Beteiligungen mit steigenden operativen Ergebnissen in Verbindung mit einem weiteren erfolgreichen Ausbau des Beteiligungsportfolios.

Nachdem in den ersten beiden Quartalen des Geschäftsjahres bereits zwei Übernahmen erfolgten, konnte im Dezember 2011 das französische Transportunternehmen SN CGVL mit Hauptsitz in Lyon übernommen werden. Am 18. Januar 2012 erfolgte die Übernahme des renommierten Büromöbelherstellers Haworth S.p.A. – zukünftig Castelli – aus San Giovanni/ Bologna in Italien. Am 26. Januar erwarb mutares schließlich die Eupec, einen Lieferanten für die Beschichtung von Pipelines.

mutares hält derzeit zehn Beteiligungen in Europa mit über 2450 Mitarbeitern.

Unternehmensprofil der Mutares SE & Co. KGaA

Die Mutares SE & Co. KGaA, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Konzernteile mit Sitz in Europa, die im Rahmen einer Neupositionierung veräußert werden und ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen. Mutares unterstützt und entwickelt ihre Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum des Portfoliounternehmens eine signifikante Wertsteigerung zu erreichen. Im Geschäftsjahr 2018 haben die Beteiligungen der Mutares einen konsolidierten Umsatz von EUR 865 Mio. erwirtschaftet und über 4.700 Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Die Aktien der Mutares SE & Co. KGaA werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel „MUX“ (ISIN: DE000A2NB650) gehandelt.