Dräxlmaier Group verkauft Geschäftsbereich Zierteile an mutares AG

mutares übernimmt Geschäftsbereich Decorative Design sowie alle zugehörigen Standorte und Mitarbeiter. Dräxlmaier Group konzentriert sich auf Kernkompetenzen.

Vilsbiburg/Bruchsal, 19.2.2010 – Die mutares AG, München, übernimmt zum 1. März 2010 den Bereich Decorative Design (DDD) der Dräxlmaier Group. Das Geschäftsfeld Decorative Design entwickelt, produziert und vertreibt Zierteile für den Automobilinnenraum. Der Geschäftsbereich Zierteile beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter an den deutschen Standorten Vilsbiburg und Bruchsal sowie in Codlea/Rumänien. Der Umsatz mit Zierteilen lag 2009 im höheren zweistelligen Millionenbereich. Die Dräxlmaier Group trennt sich von diesem Unternehmenszweig, um sich fortan noch stärker auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. „Nach konstruktiven Verhandlungen freuen wir uns, mit der mutares AG einen Käufer gefunden zu haben, der an einer Weiterentwicklung und Wertsteigerung dieses Geschäftsbereichs interessiert ist und DDD mit allen Standorten und Mitarbeitern übernimmt“, sagt Hans Dick, CFO der Dräxlmaier Group.
Zu den Kunden der DDD gehören die führenden OEMs (Original Equipment Manufacturer) aus dem Premiumsegment der Automobilindustrie. Als Spezialist für hochwertige und authentische Oberflächen von Zierteilen in Echtholz, Carbon oder Aluminium ist das Unternehmen ein wichtiger Technologiepartner bei der Entwicklung und Fertigung von Luxusfahrzeugen. [Dr. Axel Geuer](http://www.mutares.de/unternehmen/vorstand/dr-axel-geuer/de/), Vorstand und Gründer der mutares AG, sagt mit Blick auf die künftige Entwicklung des Unternehmens: „Der hohe Standard der Fertigungsprozesse bei DDD bildet eine hervorragende Grundlage, um den OEMs auch in Zukunft innovative Lösungen für den Einsatz von Zierelementen im Automobilinterieur anzubieten. Unser Ziel ist, das Geschäft mit der bestehenden Produktpalette an allen Standorten fortzuführen. Wir freuen uns daher über den erfolgreichen Vertragsabschluss.“

Die Dräxlmaier Group sieht sich für die aktuelle Wirtschaftslage mit ihren Kerngeschäftsfeldern Elektrik / Elektronik und Interieur gut gerüstet. Mit dem Verkauf des Unternehmensbereiches DDD, an die mutares AG, München verstärkt die Dräxlmaier Group die Konzentration auf ihre Kernkompetenzen. Unterstützt wurde die Dräxlmaier Group durch die Sozietät Gleiss Lutz, München, und die Investmentbank Metzler Corporate Finance, Frankfurt am Main. Sie standen bei der strategischen Neuausrichtung des Unternehmensbereiches beratend zur Seite.

Unternehmensprofil der Mutares SE & Co. KGaA

Die Mutares SE & Co. KGaA, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Konzernteile mit Sitz in Europa, die im Rahmen einer Neupositionierung veräußert werden und ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen. Mutares unterstützt und entwickelt ihre Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum des Portfoliounternehmens eine signifikante Wertsteigerung zu erreichen. Im Geschäftsjahr 2018 haben die Beteiligungen der Mutares einen konsolidierten Umsatz von EUR 865 Mio. erwirtschaftet und über 4.700 Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Die Aktien der Mutares SE & Co. KGaA werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel „MUX“ (ISIN: DE000A2NB650) gehandelt.