Ad-hoc: Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Erhöhung der Dividende auf EUR 1,00 je Aktie vor

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

Vorstand und Aufsichtsrat der Mutares AG (ISIN: DE000A0SMSH2) werden der diesjährigen Hauptversammlung eine Anhebung der Dividende auf EUR 1,00 (Vorjahr: EUR 0,35) vorschlagen.

Auf Ebene des Einzelabschlusses hat die Mutares AG das Geschäftsjahr 2017 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von EUR 17,6 Mio. (Vorjahr: EUR 5,5 Mio.) erfolgreich abgeschlossen. Aus diesem Grund haben Vorstand und Aufsichtsrat der Mutares AG heute beschlossen, der Hauptversammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von EUR 1,00 je Aktie (Vorjahr: EUR 0,35) vorzuschlagen.

Mit der erfolgten Umstellung auf IFRS wird die Mutares AG den Geschäftsbericht für das Jahr 2017 einschließlich des testierten Konzernabschlusses nach IFRS voraussichtlich am 13. Juni 2018 veröffentlichen.

Unternehmensprofil der Mutares AG

Die Mutares AG, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Unternehmensteile, die im Rahmen einer Neupositionierung veräußert werden und ein klares operatives Verbesserungspotenzial aufweisen. Mutares unterstützt seine Beteiligungsunternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Beratungsteams sowie durch strategische Zukäufe. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum des Portfoliounternehmens eine signifikante Wertsteigerung zu erreichen. Die Aktien der Mutares AG werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Symbol „MUX“ (ISIN: DE000A2NB650) gehandelt.