Ad-hoc: MUTARES verkauft A+F Automation+Fördertechnik

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

Mutares veräußert das Portfoliounternehmen A+F Automation + Fördertechnik GmbH an einen Fonds des Schweizer Industriepartners CGS. Der Verkaufspreis beträgt EUR 20,5 Mio. und kann sich durch nachlaufende Zahlungen unter bestimmten Voraussetzungen (Earn-out) bis zum Jahr 2019 auf insgesamt EUR 25,0 Mio. erhöhen.

Die A+F ist ein führender Hersteller von High End- und End of Line-Verpackungsmaschinen und -systemen mit Sitz in Kirchlengern (Westfalen). Mutares hatte die A+F im November 2014 von der deutschen OYSTAR Group erworben und durch eine Sanierung neu aufgestellt.

Unternehmensprofil der Mutares SE & Co. KGaA

Die Mutares SE & Co. KGaA, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Konzernteile mit Sitz in Europa, die im Rahmen einer Neupositionierung veräußert werden und ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen. Mutares unterstützt und entwickelt ihre Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum des Portfoliounternehmens eine signifikante Wertsteigerung zu erreichen. Im Geschäftsjahr 2018 haben die Beteiligungen der Mutares einen konsolidierten Umsatz von EUR 865 Mio. erwirtschaftet und über 4.700 Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Die Aktien der Mutares SE & Co. KGaA werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel „MUX“ (ISIN: DE000A2NB650) gehandelt.