Ad-hoc: Mutares AG Tochter STS Group AG plant Börsengang

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

NICHT ZUR VERBREITUNG, ÜBERMITTLUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG, DIREKT ODER INDIREKT, IN GÄNZE ODER IN TEILEN IN DEN VEREINIGTEN STAATEN, AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN ODER SÜDAFRIKA ODER ANDEREN LÄNDERN, IN DENEN DIE VERBREITUNG DIESER MITTEILUNG RECHTSWIDRIG IST.

Die Mutares AG (ISIN: DE000A0SMSH2) bereitet den Börsengang ihres Tochterunternehmens STS Group AG für 2018 vor.

Die STS Group ist ein weltweit führender Nutzfahrzeug-Systemlieferant für die Automobilindustrie für Soft Trim und Hard Trim Komponenten und entwickelt, produziert und vertreibt Kunststoffkomponenten und Systeme sowie Akustikteile vor allem für leichte und schwere Nutzfahrzeuge sowie für Pkw. Im Geschäftsjahr 2017, das insbesondere durch starkes externes Wachstum aufgrund der Akquisition des Lkw-Geschäfts der Plastic Omnium Gruppe und den Erwerb der Produktionsstätte der Autonemum Gruppe in Brasilien gekennzeichnet war, erzielte die STS Group nach vorläufigen, ungeprüften Zahlen unter Berücksichtigung dieser Akquisitionen auf pro-forma Basis einen Umsatz von ca. 425 Mio. Euro bei einem bereinigten EBITDA von ca. 24 Mio. Euro.

Vorstand und Aufsichtsrat der Mutares AG haben heute beschlossen, eine Notiz der STS Group AG im regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) zu planen. Das Angebot soll die Ausgabe neuer Aktien von STS Group aus einer Barkapitalerhöhung im Volumen von rund 50 Mio. Euro umfassen. Zusätzlich zu der geplanten Kapitalerhöhung soll eine Umplatzierung von Aktien aus dem Bestand der Mutares AG einen ausreichenden Streubesitz ermöglichen. Die Mutares AG bliebe damit auch nach dem Börsengang Mehrheitsaktionärin der STS Group.

Ansprechpartner Wirtschaftspresse:
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel.: +49 (0)89 89827227
E-Mail: sh@crossalliance.com

Unternehmensprofil der Mutares AG

Die Mutares AG, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Konzernteile, die im Rahmen einer Neupositionierung veräußert werden und ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen. Mutares unterstützt und entwickelt seine Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum des Portfoliounternehmens eine signifikante Wertsteigerung zu erreichen. Die Aktien der Mutares AG werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel „MUX“ (ISIN: DE000A0SMSH2) gehandelt.