Mutares veräußert Grosbill

Die mutares AG (ISIN: DE000A0SMSH2) hat den französischen Online-Händler Grosbill an den Gründer des Unternehmens veräußert.

Die mutares AG hat Grosbill an Luc Boccon-Gibod, den Gründer des Unternehmens, veräußert. Grosbill ist ein Handelsunternehmen für Unterhaltungselektronik, das in Frankreich sowohl online als auch stationär mit eigenen Shops präsent ist. mutares hat das Unternehmen in 2015 von der französischen Auchan-Gruppe erworben. Im Jahr 2016 wurde ein Umsatz von EUR 83 Mio. mit 144 Mitarbeitern erwirtschaftet.

Im Zuge der weiteren Profilschärfung will mutares stärker diejenigen Geschäftsmodelle forcieren und ausbauen, die sich durch eine starke technische Entwicklung und eine eigene Produktion auszeichnen.

Unternehmensprofil der Mutares AG

Die Mutares AG, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Konzernteile, die im Rahmen einer Neupositionierung veräußert werden und ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen. Mutares unterstützt und entwickelt seine Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum des Portfoliounternehmens eine signifikante Wertsteigerung zu erreichen. Die Aktien der Mutares AG werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel „MUX“ (ISIN: DE000A0SMSH2) gehandelt.